Beschaffung von Pflanzgut & Samen

Verschiedene Gütesiegel und Zertifizierungen unterstützen bei der nachhaltigen Beschaffung von Samen und Pflanzgut.

© Narzissen und Tulpen

Worauf Sie achten sollten

  • Bevorzugen Sie Samen und Pflanzen aus umweltfreundlicher Produktion.
  • Greifen Sie zu hochwertigem, biologisch zertifiziertem Saatgut.
  • Die EU-Bio Verordnung kennzeichnet Pflanzgut (Saatgut, Zwiebeln, Knollen) und Pflanzen aus biologischer Produktion. Das Gütezeichen „Natur im Garten“ garantiert darüber hinaus für noch strengere ökologische Kriterien.
  • Achten Sie bei der Beschaffung von heimischen Pflanzen auf eine Zertifizierung der regionalen Herkunft. (z.B. Gumpensteiner-Herkunftszertifikat, REWISA oder RGV für Österreich, RegioZert, VWW Regiosaat).
  • Achten Sie bei der Beschaffung auf eine gute Qualität des Pflanzmaterials. Die ÖNORM L 1110 Pflanzen – Güteanforderungen, Anzuchtformen, Sortierbestimmungen legt die Güteanforderungen für Pflanzen für die Gartengestaltung und den Landschaftsbau fest.
  • Vermeiden Sie Verpackungen aus Plastik (Töpfe, Netze). Bevorzugen Sie Verpackungsmaterialien aus kompostierbaren Materialien.

Tipps & Info

In der freien Natur (außerhalb des Siedlungsgebietes) dürfen in Niederösterreich ab 1.1.2022 nur mehr gebietseigene Pflanzen gesetzt werden. Informationen zum NÖ Naturschutzgesetz 2000 finden Sie unter https://www.umweltgemeinde.at/verwendung-gebietseigener-gehoelze

Der Baumnavigator auf www.willbaumhaben.at unterstützt Gemeinden bei der Auswahl von standort- und bedürfnisgerechten Baum-Arten und Sorten.

Bevorzugen Sie bei der Pflanzenauswahl ökologisch wertvolle und klimafitte Pflanzen. Nehmen Sie für die Pflanzenauswahl die Beratung durch FachexpertInnen in regionalen Gärtnereien oder Baumschulen oder beim „Natur im Garten“ – Telefon in Anspruch.

Es gibt eine Förderung von klimagrünen Orts- & Begegnungszentren für NÖ Gemeinden https://www.umweltgemeinde.at/foerderung-nig-klimagruene-orte

Wussten Sie, dass…

… laut Schätzungen der FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) seit Anfang des 20. Jahrhunderts weltweit 75 % der landwirtschaftlichen Vielfalt verloren gegangen sind? Zum Erhalt der Vielfalt sollen möglichst viele verschiedene Sorten angebaut werden.

Quelle: Wohlfühloase Naturgarten – Einkaufsratgeber für Gartenprodukte
https://www.umweltberatung.at/download/?id=Wohlfuehloase_Naturgarten-1562-umweltberatung.pdf

Gütesiegel & Zertifikate

Umweltzeichen & Garten-Gütesiegel

Zertifizierung regionaler Herkunft

Gumpensteiner Herkunftszertifikat
gzert.at

REWISA Zertifikat
www.rewisa.at/REWISA/Zertifikat-(1).aspx

Regionale Gehölzvermehrung (RGV)
www.heckentag.at

RegioZert
www.bdp-online.de/de/Branche/Saatguthandel/RegioZert/

VWW Regiosaat
www.natur-im-vww.de/wildpflanzen/vww-regiosaaten/zertifikat/

Beschaffung & SDG

Die nachhaltige Beschaffung kann durch die Berücksichtigung der 3 Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Soziales viel zur Umsetzung der SDGs beitragen.