News für Gemeinden

Radverkehr
© R.Burger, eNu

News

Neue Radfahrförderung des Bundes

26.06.2020: Bis zu 40 Millionen Euro investiert das Bundesministerium für Klimaschutz noch heuer in den Ausbau und die Verbesserung des Radverkehrs und in ein klimafreundliches Mobilitätsmanagement. Das Förderbudget ist fast zehnmal so hoch als letztes Jahr und damit ein klares Bekenntnis zum Radverkehr als krisensichere, nachhaltige Fortbewegung der Zukunft.

Was wird gefördert?
Mit der Förderoffensive für den Radverkehr unterstützt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) im Rahmen von klimaaktiv mobil ein breites Bündel an Maßnahmen, die in ganz Österreich zu radfahrfreundlicheren Rahmenbedingungen führen sollen.
Das Förderangebot richtet sich an Länder, Städte, Gemeinden, Betriebe und Vereine sowie auch touristische Einrichtungen. Es werden sowohl der ländliche Raum, als auch große Städte beim Ausbau des Radverkehrs unterstützt.
Förderfähig sind:

  • Radwege
  • Radabstellanlagen
  • Radverleihsysteme
  • Bewusstseinsbildende Maßnahmen wie Wegweisungen und begleitende Informationskampagnen
Einreichungen im klimaaktiv mobil Förderprogramm
Einreichungen im klimaaktiv mobil Förderprogramm sollen ab Juli 2020 über umweltfoerderung.at möglich sein. Zur Projektentwicklung bietet das BMK eine kostenlose Förderberatung im Rahmen des klimaaktiv mobil Programms unter klimaaktiv.at an.

Nutzen was schon da ist
Das Nachhaltiges Beschaffungsservice NÖ bietet Unterlagen zur Beschaffung von Radabstellanlagen und Radservicestationen an. Zusammen mit ExpertInnen und GemeindevertreterInnen wurden Qualitätskriterien erarbeitet und nach geeigneten Anbieterfirmen gesucht.

Informationen dazu:
eNu-Qualitätskriterienkatalog Radabstellanlagen
eNu-Qualitätskriterienkatalog Radservicestationen
Informationen zu empfohlenen Modellen Radservicestationen
 

Wir beraten Sie gerne:
Tel. 02742 22 14 45 oder
E-Mail an
beschaffungsservice@enu.at


 
 


Beschaffungsservice NÖ

https://www.beschaffungsservice.at/news/show/170/1