Weitere Organisationen

Österreichische Initiativen zur nachhaltigen Beschaffung

Klimabündnis Österreich

www.klimabuendnis.at/gemeinden/klimabuendnis-gemeinden

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas und verbindet mittlerweile mehr als 1.700 Gemeinden in 26 Ländern Europas mit indigenen Völkern in Südamerika. Die gemeinsamen Ziele sind die Verringerung der Treibhausgas-Emissionen und der Erhalt des Amazonas-Regenwaldes.

Neben der ökologischen oder energieeffizienten Beschaffung hat auch die faire Beschaffung große Bedeutung. Sie steht für gerechte Preise, bessere Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und faire Handelsbedingungen für alle Beschäftigten, die an der Herstellung eines Produkts beteiligt sind.

Angebote:

Themenbereich Klimaschutz: Lehrgang Kommunaler Klimabeauftragter
KlimaCheck mit Ist-Analyse Ihrer bisherigen Aktivitäten
CO2- & Energie-Rechner für Gemeinden
Themenbereich Klimagerechtigkeit: Klimavorträge und Ausstellungen
Themenbereich Klimawandelanpassungen
Themenbereich Energie
Themenbereich Mobilität
Themenbereich Beschaffung: Broschüre „Nachhaltig Beschaffen“, Ökostrom-Leitfaden für Gemeinden
Themenbereich Events
Themenbereich Boden
 

Südwind

www.suedwind-agentur.at

Südwind setzt sich als entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation seit über 35 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein.


Angebot:
Plattform „Ich kaufe fair“ informiert zur sozial fairen Beschaffung
Produktgruppen:
Computer: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/computer/
Spielzeug: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/spielzeug/
Arbeitskleidung, Werbeshirts: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/kleidung/
Steine: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/steine/
Kaffee: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/kaffee/
Blumen: www.fairebeschaffung.at/de/beschafferinnen/produkte/blumen/
 

SO:FAIR-Initiative für Soziale und Faire Beschaffung in Österreich

www.sofair.at

Ziel der SO:FAIR-Initiative ist es, dass öffentliche BeschafferInnen nur solche Produkte aus Billiglohnländern beziehen, die unter menschenwürdigen Bedingungen (Einhaltung von Arbeitsschutzrichtlinien, angemessene Entlohnung, keine Kinderarbeit, ...) hergestellt wurden. Um die sozial faire Beschaffung zu erreichen, stellt die Initiative SO:FAIR politischen EntscheidungsträgerInnen und BeschafferInnen Informationen und Ausschreibungskriterien zur Verfügung.

SO:FAIR konzentriert sich auf Produktgruppen, die im Inland nicht produziert werden können (wie Baumwolle oder Kaffee) oder die – obgleich sie auch im Inland produziert werden könnten – derzeit hauptsächlich importiert werden (etwa Textilien oder Steine).

Angebote:
Hilfestellung für faire Beschaffung bei Direktvergabe und Ausschreibung
Produktgruppen: Lebensmittel, Textilien und Bekleidung, Steine
Downloads
Kriterienkataloge
Vorlage Ausschlusskriterien
Vorlage Zuschlagskriterien
Vorlage Dienstleistungsaufträge
Vorlagen Gemeindezeitungsartikel
 

FAIRTRADE Österreich

www.fairtrade.at/ueber-fairtrade

FAIRTRADE ist wirkungsvolle Armutsbekämpfung durch Fairen Handel, mit dem Ziel, eine Welt zu schaffen, in der alle Kleinbauernfamilien und ArbeitnehmerInnen auf Plantagen im globalen Süden nachhaltig ein sicheres und menschenwürdiges Leben führen und ihre Zukunft selbst gestalten können. Der Faire Handel verbindet KonsumentInnen mit Kleinbauernfamilien und ArbeitnehmerInnen auf Plantagen im globalen Süden.
Produkte mit dem FAIRTRADE-Gütesiegel sichern den Kleinbauernfamilien faire Preise, den lohnabhängigen ArbeitnehmerInnen auf Plantagen, Blumenfarmen oder Teegärten bessere Arbeitsbedingungen.

Die zusätzliche FAIRTRADE-Prämie für Soziales, Infrastruktur und Bildung wird in dringend notwendige Bildungs-, Gesundheits- oder Umweltprojekte investiert.

Angebot:
FAIRTRADE - Gemeinde
 



Beschaffungsservice NÖ

https://www.beschaffungsservice.at/initiativen-weitere