Rathaus der Stadtgemeinde Wieselburg
© Stadtgemeinde Wieselburg

Stadtgemeinde Wieselburg

Die Stadtgemeinde Wieselburg präsentiert und positioniert sich seit Jahren als „Stadt der Vielfalt“.

Infrastrukturell sind eine gute öffentliche Erreichbarkeit, sowie eine nahe Anbindung an die Autobahn A1 gegeben.
Fläche: 5,43 km²  
Seehöhe: 269 m
EinwohnerInnen: Hauptwohnsitz 3.870 / Nebenwohnsitz 672 (Stand 2015)

Im Bereich Umwelt kann Wieselburg mit vielen Aktivtäten aufwarten. Im Jahr 2000 wurde der Beitritt zum Klimabündnis vollzogen. Wieselburg ist ausgezeichnete e5 Gemeinde (4e´s seit 2015) und Fairtrade-Gemeinde. Seit 2011 steht die Braustadt ganz im Zeichen des Mottos „Sonne auf unseren Dächern – Sonnenstadt Wieselburg“ und forciert mit einer eigenen Förderschiene den Ausbau der Nutzung der kostenlosen Sonnenenergie. Besonders hervorzuheben sind auch die Aktionen „Verwenden statt verschwenden“ und „My bag ist not plastic“. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Stadtgemeinde Wieselburg.

Schwerpunkte in der nachhaltigen Beschaffung

2013: Reinigungsschulungen
2014: Einkaufsworkshop - Papier und Büromittelbedarf
2015: Verankerung von Beschaffungsrichtlinien (GR – Beschluss)

Wieselburg ist eine der Pilotgemeinden im Projekt „Nachhaltige Beschaffung“. Das Beschaffungsteam, bestehend aus Amtsleiter und MitarbeiterInnen  der Verwaltung, hatte sich das Ziel gesetzt, die Bereiche Reinigung, Büromaterial und Tiefbau, zu bearbeiten und dort möglichst viele Maßnahmen umzusetzen.

Beispiel Reinigung:

  • Erhebung Ist-Stand von Reinigungsmitteln und –geräten im Hinblick auf ökologische Kriterien (Gütesiegel), Kosten und Mengen (Verbrauch). Mit Hilfe der Buchhaltung wurde der Verbrauch für 2 Jahre (2011 und 2012) für sämtliche Einrichtungen der Gemeinde (Rathaus, Bauhof, Kläranlage, Feuerwehr, Bad & Sauna, Musikschule, VS, HS, Kindergärten) erhoben. Parallel dazu wurden bewertete Produkte verschiedener Firmen getestet und Angebote für Reinigungschemikalien und Hilfsmittel eingeholt. Ein Reinigungs- und Desinfektionsplan (für den Bad und Saunabereich) wurde erstellt.
  • An der 3-tägigen Reinigungsschulung „Leonardo Eco Cleaner für Reinigungskräfte“ im Frühjahr 2013 in St. Pölten und Wien nahmen 5 VertreterInnen aus Wieselburg teil. Zusätzlich besuchten 19 Personen aus dem Reinigungsbereich und der Verwaltung ein zweitägiges Reinigungsseminar vor Ort.

Ergebnisse 

  • Gemeinsamer Einkauf aller Reinigungsmittel
  • Lieferfirmen von 5-6 auf 2 verringert
  • Reinigungsgeräte und Hilfsmittel überprüft & erneuert 
Fazit: Geschätzte jährliche Kostenreduktion um etwa 20%

Wichtig für Zuschlag waren: Prüfzertifikate, Umweltzeichen Produkte und Listungen (ÖKO Rein Datenbank) und die Produktion in Österreich!

Wichtige Erfahrung aus Wieselburg

Ohne die Weiterbildung der MitarbeiterInnen und die Informationen aus dem Seminar wäre eine Umstellung nicht so gut und glatt abgelaufen. Durch ihre Einbindung waren auch die MitarbeiterInnen motiviert, etwas „Neues“ zu versuchen und sich auf den Prozess einzulassen.
Für eine mögliche Kostenreduktion ist die Ausgangslage von Bedeutung. Wenn bereits bewusst eingekauft und sparsam dosiert wird, ist weniger Einsparung möglich.

Blick in die Zukunft

Folgende Themenfelder der nachhaltigen Beschaffung sollen in den nächsten 5 Jahren bearbeitet werden:
 
  • Lebensmittelversorgung (v.a. in Schulen, Kindergärten, Fairtrade- Gemeinde usw.) und nachhaltiges Verpflegungsangebot bei Messen.
  • Plattform (News und Vernetzung) für Gemeinden und Veranstaltung zur nachhaltigen Beschaffung bzw. Weiterbildungsangebote für BeschafferInnen in den Gemeinden wären wünschenswert.






 



Weitere Informationen bekommen Sie bei unserer Hotline unter 02742 22 14 45 oder:


Beschaffungsservice NÖ

https://www.beschaffungsservice.at/beispiel-wieselburg