Cover - E-Mobilität am Bauhof
© eNu

E-Mobilität am Bauhof

Der Einsatz elektrisch angetriebener Fahrzeuge und Geräte  in Gemeinden, auf kommunalen Bauhöfen bringt deutliche Vorteile für MitarbeiterInnen, AnrainerInnen und Umwelt. Die Palette der Einsatzmöglichkeiten ist mittlerweile erfreulich breit, mit der neuen Fahrzeuggeneration kann sich ein Umstieg auch wirtschaftlich rechnen.


Umstieg auf E-Mobilität, aber wie?
Die Broschüre „E-Mobilität am Bauhof“ unterstützt Sie mit Hilfe eines leicht verständlichen Leitfadens beim Umstieg auf E-Autos und Co.. Darin finden Sie folgende Hilfestellungen:

  • Überblick über die Vorteile und Entwicklungen der E-Mobilität
  • Erfolgreiche Umstellung zum E-Fahrzeug am Bauhof in 5 Schritten
    1. Mobilitätsbedarf erheben
    2. Förderungen prüfen
    3. Ladeinfrastruktur einrichten
    4. Wirtschaftliche Perspektiven betrachten
    5. Fahrzeug beschaffen
  • Möglichkeiten von E-Zusatzgeräten (elektrische Akku Geräte und Co.)
  • Hintergrundinformationen (Reichweiten, Praxistest von E-Autos, Förderungen etc.)
Die Broschüre finden Sie rechts in der Spalte zum Download.

Weniger Lärm, keine Abgase, energieeffizient, wirtschaftlich
Zusätzlich finden Sie auch ein Musterleistungsverzeichnis für E-Nutzfahrzeuge für Ihren Gemeindebauhof. Das Verzeichnis definiert detaillierte Mindestkriterien für die Anschaffung des E-Nutzfahrzeuges und kann auch als Grundlage für eine Ausschreibung herangezogen werden.

Das Musterleistungsverzeichnis und die Broschüre finden Sie rechts in der Spalte zum Download.

Weitere Informationen und Angebote
Die ideale Ergänzung zur Broschüre sind zwei kostenlose Angebote des Umwelt-Gemeinde-Service:
e-Fuhrparkumstellung in Ihrer Gemeinde
Errichtung einer e-Ladeinfrastruktur

Mail: beschaffungsservice@enu.at  bzw.
Telefonisch: (0) +43 2742 22 14 45, Ansprechperson: DI Matthias Komarek

 



Beschaffungsservice NÖ

http://www.beschaffungsservice.at/c/Gemeinden/Arbeitsbehelfe/eNu-Qualit-tskriterien/E-Mobilit-t-am-Bauhof/183