e-Auto und PV
© eNu - Matthias Komarek

e-Fahrzeuge

Das Nachhaltige Beschaffungsservice NÖ hat sich aufgrund der großen Nachfrage entschlossen in Kooperation mit der Gruppe Straße, Abteilung Straßenbetrieb (ST 2) des Landes NÖ e-Fahrzeuge für alle NÖ Gemeinden auszuschreiben. Abrufbar sind diese ab Anfang 2018.


Der Bedarf an e-Fahrzeugen in Niederösterreich ist nicht zuletzt wegen der aktuellen Fördersituation hoch. Auch zahlreiche andere Vorteile sprechen für die Elektromobilität. Sie bietet die Möglichkeit den CO2- und Energieverbrauch im Verkehrsbereich deutlich zu verringern. Neben den Vorteilen für die Umwelt, bedeutet dies auch Vorteile für die Gesundheit des Menschen. Darüber hinaus kann jeder seine „Tankfüllung“ aus Sonnenenergie selber generieren und macht sich nicht abhängig von Ölimporten aus dem Ausland.

Fakten zur Ausschreibung
Aktuell läuft eine Bedarfserhebung in allen NÖ Gemeinden. Jede Gemeinde darf ein verbindliches Mengengerüst bekannt geben. Danach werden mit Hilfe einer Ausschreibung geeignete Hersteller gesucht. Ausgeschrieben werden folgende Typen:

  • e-PKW: 4/5-Sitzer, mit einer Mindestreichweite (lt. NEFZ) von 250km;
  • e-Nutzfahrzeuge: Kastenwagen 2/3 Sitzer mit mind. 3m³ Ladevolumen und Option "Kleinbus" mit 5-7 Sitzen mit einer Mindestreichweite (lt. NEFZ) von 160km;
Beide Varianten gibt es mit der Option zum Sofortkauf oder einer Leasingfinanzierung. Bei idealem Verlauf wird die Ausschreibung bis Ende des Jahres 2017 abgeschlossen sein, sodass die ersten Fahrzeuge Anfang 2018 bereits bestellt werden können.

Wie kann ich meinen Bedarf bekannt geben?
Sie können Ihren Bedarf bis 30. November 2017 schriftlich bekannt geben, indem Sie das PDF-Formular ausfüllen. Das Formular finden Sie hier zum Download. Die Angaben sind verbindlich. Einige wesentliche Fragen zur Ausschreibung werden in den FAQ beantwortet.

Weitere Informationen
Attraktive Förderungen für e-Mobilität, kostenlose Beratung zur Fuhrparkumstellung und Errichtung der e-Ladeinfrastruktur.


 

Zusammenarbeit mit Gemeinden
© eNu

Gemeinden profitieren vom Beschaffungsservice NÖ

Ein großer Vorteil ist, dass sich alle NÖ Gemeinden beteiligen können und von den günstigen Konditionen und vom geringen eigenen Verwaltungsaufwand profitieren. Hier geht´s zum Erfahrungsbericht aus der Marktgemeinde Krumbach:
 


Bei einer ähnlichen Ausschreibung des ÖkoBeschaffungsService Vorarlberg haben über 50% der Gemeinden ein e-Fahrzeug angekauft. Der Leiter des ÖkoBeschaffungsService (ÖBS) DI Dietmar Lenz gibt einen Einblick in das erfolgreiche Projekt.
 



Beschaffungsservice NÖ

http://www.beschaffungsservice.at/c/Gemeinden/Arbeitsbehelfe/eNu-Qualit-tskriterien/E-Mobilit-t-am-Bauhof/183